Dekor des Monats

Dekor des Monats Juni

Breccia Agrippina

 

Design Charakteristik: Brekzie, richtungslos, zeitlos
Anwendung: Fläche allover, Arbeitsplatte, Fußboden

Agrippina war die Tochter des Germanicus, Mutter Neros und Frau des Kaisers Claudius. Sie gilt als Gründerin der Stadt Köln. Das Dekor Breccia Agrippina zeigt einen klassischen Stein, der aktuell eine Renaissance erlebt – und diese nicht nur im Fußboden-Segment oder in Außenbereichen, er kommt nun auch in Bad, Küche und Wohnräumen zum Einsatz. Brekzie, italienisch Breccia besteht aus Trümmern unterschiedlicher Gesteine, von Gletschern geformt. Kein geringerer als der Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe war fasziniert von diesem außergewöhnlichen „Stein“. Er soll versucht haben, mit einem Hämmerchen einzelne Musterstücke für seine Sammlung abzuschlagen. Daher ist die Brekzie auch als „Goethestein“ bekannt. Er wäre wohl verzückt von dem Gedanken, das sein „wundersames Gestein“ nun auch Einzug ins Interieur hält.